Umweltzone Brüssel - Belgien

Gültigkeit der Plaketten heute, 27.05.2018.

Es gibt keine Vorwarnung.

Krafträder

Zweirädrige oder dreirädrige Fahrzeuge sowie leichte vierrädrige Fahrzeuge

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Personenbeförderung

Fahrzeuge zur Personenbeförderung mit mindestens 4 Rädern

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Güterbeförderung

Fahrzeuge zur Güterbeförderung mit mindestens 4 Rädern

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt ist weiterhin erlaubt.
Krafträder

Zweirädrige oder dreirädrige Fahrzeuge sowie leichte vierrädrige Fahrzeuge

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt in die Zone ist derzeit erlaubt.
Personenbeförderung

Fahrzeuge zur Personenbeförderung mit mindestens 4 Rädern

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt ist weiterhin erlaubt.
Güterbeförderung

Fahrzeuge zur Güterbeförderung mit mindestens 4 Rädern

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Keine Einschränkungen. Die Einfahrt ist erlaubt.
Krafträder

Zweirädrige oder dreirädrige Fahrzeuge sowie leichte vierrädrige Fahrzeuge

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt in die Zone ist derzeit erlaubt.
Personenbeförderung

Fahrzeuge zur Personenbeförderung mit mindestens 4 Rädern

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Keine Einschränkungen. Die Einfahrt ist erlaubt.
Güterbeförderung

Fahrzeuge zur Güterbeförderung mit mindestens 4 Rädern

Die Einfahrt ist derzeit erlaubt.
Die Einfahrt ist weiterhin erlaubt.

Die Umweltzone Brüssel

Ab Januar 2018 wird in der Großstadt Brüssel eine emissionsarme Zone (Low Emission Zone LEZ) eingerichtet, die alle 19 Gemeinden der Region umfasst. Betroffen ist eine Fläche von 161km² mit rund 1,2 Mio. Einwohner. Die Umweltzone wird im Westen und Norden von der Europastraße E19, im Osten durch die Europastraße E40 und im Süden durch die Gemeinde Watermael-Boitsfort begrenzt. Für die die Europastraßen E19 und E40 selbst gelten die Beschränkungen der LEZ Brüssel nicht. Ebenfalls ausgenommen sind vier an der Grenze der Umweltzone befindliche Park&Ride Parkplätzen.

Die LEZ Brüssel ist ständig gültig, d. h. 24 Stunden und 7 Tage pro Woche, auch an Sonn- und Feiertagen. Die LEZ regelt den Zugang für die Fahrzeugkategorien LKW der Klasse N1, Busse der Klasse M2, M3 und PKW der Klasse M1.

Stadtzentrum Brüssel - Umweltzone

Daraus ergibt sich ein Fahrverbot für Dieselfahrzeuge der EURO-Klasse 0 und 1, welche übergangsweise nur noch mit einem Umwelt-Ticket einfahren können. Nicht betroffen vom Fahrverbot sind Mofas und Motorräder der Klasse L, LKW der Klasse N2 und N3, Wohnwagen und Oldtimer älter als 30 Jahre.

In den Jahren 2019, 2020, 2022 und 2025 werden dann in vier Stufen die Zufahrtsberechtigungen für die Einfahrt von Dieselfahrzeugen in die LEZ weiter verschärft. Dies geschieht dann auch in zwei Stufen für Benzinfahrzeuge in den Jahren 2019 und 2025.

Eine Kontrolle der Einhaltung der vorgeschriebenen Regel erfolgt mit Hilfe von ANPR Kameras. Welche Fahrzeuge mit welcher Registrierung und EURO-Norm in die LEZ Brüssel einfahren dürfen, kann im Menüpunkt Brüssel-Sticker ersehen werden.

Hier bestellen Sie einen belgischen Registry-Sticker für Umwelt-Zonen in Belgien

Tabellarische Übersicht über die Umweltzone Brüssel

Name der Umweltzone: Brüssel

Umweltzone angekündigt am: 02.06.2016

Umweltzone in Kraft seit: Geplant 01.01.2018

Art der Umweltzone: Ständig gültig

Aktuelle Pflicht für Registrierung (ab 01.10.2018): LKW Klasse N1, Busse M2, M3 und PKW M1.

Aktuell ab 01.01.2018 erlaubte Registrierungs-Klassen: 4 (siehe Registry-Sticker Klassifizierung).

Verschärfung erlaubte Registrierungs-Klasse: Ab 2019 nur noch Diesel EURO 3-6 und Benzin EURO 2-6. Ab 2020 nur noch Diesel EURO 4-6 und Benzin EURO 2-6. In 2022 und 2025 folgen weitere Verschärfungen.

Fahrverbote: LKW Klasse N1, Busse der Klasse M2, M3 und PKW M1 welche die EURO-Norm 2 nicht erfüllen. Ausnahmen: Siehe Punkt Besonderheiten. Nicht betroffen vom Fahrverbot sind 2 Räder Klasse L, LKW Klasse N2 und N3, Wohnwagen, Oldtimer älter als 30 Jahre.

Geldbußen: 150-350 Euro.

Gebiet/Ausdehnung der Umweltzone:  Betroffen ist die gesamte Region Brüssel mit allen ihren 19 Gemeinden, 161km² und 1.175.000 Einwohner.

Die Umweltzone wird im Westen und Norden von der Europastraße E19, im Osten durch die Europastraße E40 und im Süden durch die Gemeinde Watermael-Boitsfort begrenzt.

Für die die Europastraßen E19 und E40 selbst gelten die Beschränkungen der LEZ Brüssel nicht. Ebenfalls ausgenommen sind die an der Grenze der Umweltzone befindlichen vier Park & Ride Parkplätzen Céria Coovi (Anderlecht), Stalle (Ukkel), Kraainem (Sint-Lambrechts-Woluwe) und Esplanade (Brüssel-Stadt).

Besonderheiten: Als Ausnahme dürfen einfahren nach extra Bezahlung die Registrierungs-Klasse 2 mit einem Umwelt-Ticket als Tages-Ticket (max. 8 mal pro Jahr).

Umweltzone Kontakt und Ausnahmeregelungen: Stadt Brüssel, lez@environnement.brussels